Trennungsangst

Trennungsangst beim Chihuahua

Dein Chihuahua hat Trennungsangst – das kannst du tun?

Trennungsangst ist eine Verhaltensstörung, die bei Chihuahuas nur allzu häufig vorkommt.
Du kommst endlich von einem langen Arbeitstag nach Hause, um entdeckst, dass dein geliebter Chihuahua die Wohnung zerstört hat.
Vielleicht liegen Kissen oder Bettfetzen auf dem Boden verstreut, der Müll ist in der Küche versteut oder sogar ein Haufen Kot in der Mitte des Wohnzimmers.
Dein Chi verhalten sich absolut nicht so, wenn du oder andere Familienmitglieder zu Hause sind.

Video: Wie du deinem Hund das Alleine bleiben beibringen kannst

In diesem Artikel lernst du, wie dein Chihuahua seine Trennungsangst garantiert verliert!

Warum verhält er sich dann so, wenn er allein gelassen wird?

Manche Chihuahuas leiden unter Trennungsangst, wenn sie alleine gelassen werden.
Chihuahuas sind wie alle Hunde soziale Tiere, die immer mit Ihrer Familie zusammen sein möchten.
Egal ob du zum arbeiten gehst oder nur für ein paar Minuten zur Tankstelle rennst.
Sobald du aus der Wohnung gehst, löst das die Trennungsangst aus.
Dein Chihuahua kann der perfekte Engel sein, wenn er in deinem Schoß sitzt, aber alle seine Manieren und das Training sind vergessen, sobald du aus der Türe gehst.

Kleine Hunde richtig erziehen: Kompakt und auf den Punkt gebracht

Tipp Grafik

Meine Empfehlung

Der Erziehungsratgeber für kleine Hunde

…hier bei Amazon anschauen*

Zeichen der Trennungsangst bei Chihuahuas

  • Sie kratzen an der Tür wenn sie alleine im Zimmer gelassen werden
  • Dein Chi folgt dir ständig, egal wohin du in der Wohnung gehst
  • Ständig springt und winselt es für dich, sie aufzuheben
  • Zerstört die Wohnung wenn er alleine zu Hause gelassen wird
  • Macht in die Wohnung wenn er alleine gelassen wird
  • Wirkt übermäßig aufgeregt, wenn du nach Hause kommst
  • Bellt, winselt oder heult, wenn er alleine gelassen wird

Panikattacke beim Chi

Die amerikanische Fachärztin für Veterinärverhalten Dr. Stefanie Schwartz vermutet, dass es sich bei der Trennungsangst von Hunden ähnlich wie bei Panikattacken beim Menschen verhält.
Es gibt ein psychologisches Element außerhalb ihrer Kontrolle, das dieses Verhalten manifestiert.
Sobald sich der Chihuahua allein gelassen fühlt bekommt er Panik.

Hinweis: Wenn du deinen Chihuahua bestrafst wenn er Trennungsangst zeigt wird das Problem nicht gelöst.
Schreien, Schimpfen, oder körperliche Gewalt wird die Angst nur erhöhen.

Was man gegen Trennungsangst beim Chihuahua tun kann

Bedauerlicherweise reagieren die meisten Hundebesitzer auf die Trennungsangst ihrer Chihuahuas durch Bestrafung.
Damit dein Chihuahua dieses Verhaltensproblem überwinden kann, musst du das Alleinsein mit deinem Chi üben.

Die besten Tipps zur Behandlung von Trennungsangst bei deinem Chi

Die Wohnung  oder das Zimmer zu verlassen ist nichts besonderes

Du solltest mit deinem Chihuahua wieder nicht kuscheln oder ihn streicheln, bevor du die Wohnung verlässt.
Hunde registrieren Abläufe sehr genau und können sie meisterhaft deuten.
Wenn du jedesmal bevor du die Wohnung verlässt ein großes Zinnober machst, weis dein Hund sofort es passiert was besonderes.
Wenn du die Wohnung verlässt soll dein Hund denken was es auch ist.
Ein ganz normales Verhalten.
Ich brauche mir keine Sorgen machen.

Schritt 1 – Geh ohne deinen Chi in ein anderes Zimmer

Viele Hundebesitzer gehen das Problem „Trennungsangst“ viel zu schnell an.
Sie lassen ihren Hund mit Trennungsangstviel zu lange allein.
Beginne langsam.
Geh für 5 Minuten in ein anderes Zimmer.

SEHR WICHTIG!
Lobe deinen Hund aber nicht wenn du zurück gehst.
Das Zimmer verlassen und wieder zurück kommen ist ganz normal.
Das muss auch dein Chi wissen.

Erhöhe die Zeitspanne in kleinen Schritten, bis dein Chi ohne Probleme 1 Stunde allein in einem Zimmer bleibt.

Wenn er das kann üben wir ihn alleine in der Wohnung zu lassen.
Durch langsame Schritte kannst du deinen Chihuahua an diese neuen Veränderungen gewöhnen und seine Trennungsangst wesentlich dämpfen.

Schritt 2 – verlasse die Wohnung

Dein Chihuahua merkt schnell ob du nur ins andere Zimmer gegangen bist oder ob du die Wohnung verlassen hast.
Verlasse die Wohnung zuerst wieder nur ganz kurze Zeit.
Wenn du wieder zurück kommst beachte deinen Hund wieder nicht.
Es ist alles ganz normal.
Du bist gegangen und wieder gekommen.
Erst wenn sich dein Chihuahua wieder beruhigt hat und sich ganz normal Verhält darfst du ihn wieder beachten.

Weitere Tipps zur Behandlung von Trennungsangst

Beschäftige deinen Hund bevor du ihn Alleine lässt.

Umso mehr du deinen Hund auspowerst bevor du Ihn alleine lässt, umso leichter fällt es ihm.
Geh deshalb möglichst lange mit Ihm spazieren.
Spiele und Tobe mit deinem Chihuahua ausgiebig.
Dann beginne dein Training

Lasse den Fernseher oder das Radio laufen

Wenn du daheim bist und dann immer der Fernseher oder das Radio läuft solltest du sie auch anlassen wenn du deinen Hund trainierst seine Trennungsangst zu verlieren.

Eine Socke oder ein anderes getragenes Kleidungsstück

Lass deinem Hund ein getragenes Kleidungsstück von dir da.
Dein Geruch wird deinen Hund beruhigen.

Keine Kauknochen wenn du deinen Hund nicht im Auge hast

Du solltest deinem Hund nie Kauknochen geben, wenn du ihn nicht beaufsichtigst.
Dein Hund könnte Teile davon verschlucken die in seinem Hals stecken bleiben.

Wie lange dauert es bis mein Hund Alleine bleiben kann

Du solltest hier schon mit 1,5 – 2 Monaten rechnen.
Umso öfters ihr als Alleine bleiben übt umso schneller wird es funktionieren.

Beruhigungsmittel vom Tierarzt

Wenn es gar nicht anders geht, spreche mit deinem Tierarzt wegen einem Beruhigungsmittel.
Beruhigungsmittel sollte aber keine dauerhafte Lösung sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Chihuahua und kleine Kinder – kann das funktionieren?

So bekommst du deinen Chihuahua stubenrein

Was kann ich tun, damit meine Chihuahua nicht alles anknabbert

zurück zu den besten Erziehungstipps für Chihuhuas

gut erzogener Chihuahua