Chihuahua

Chihuahua Ratgeber

Chihuahua – Was du über den kleinen Hund mit der großen Persönlichkeit wissen solltest.

Chihuahua Rüde und HündinDie Chihuahua ist bekannt dafür, der kleinste Hund der Welt zu sein.
Er kann aber auch die größte Hundepersönlichkeit der Welt, in diesem winzigen Hundekörper stecken.
Der Chihuahua ist durch seine Persönlichkeit bei Männer und Frauen gleichermaßen beliebt.

Rassebeschreibung des Chihuahua

FCI StandardNr. 218 FCI-Gruppe 9, Sektion 6
Wissenschaftlicher Name:Canis lupus familiaris
Alternativer Name:Chi, Techichi, Chihuahueño
Herkunft:Mexiko
Charakter:sehr mutig (überschätzt sich oft) bindet sich oft an eine Person, lebhaft, wachsam
Aktivität:mittel bis hoch
Lebenserwartung:14 - 18 Jahre
Größe:In dieser Rasse wird die Grösse nicht
berücksichtig sondern nur Gewicht.
Gewicht:Idealgewicht zwischen 1.5 Kg und 3 Kg. Hunde zwischen
500 gr und 1.5 Kg werden toleriert. Hunde mit weniger als 500 gr.
oder mehr als 3 Kg. werden desqualifiziert.
Körperbau:kompakte Körperform, der Kopf hat eine Apfelform, mäßig lange Rute die hoch erhoben getragen wird
Farbe:Alle Farben sind in alle Schattierungen und
Kombinationen erlaubt, mit Ausnahme von merle
Fell:Es gibt eine kurzhaarige und langhaarige Variante
Kaufpreis:je nach Züchter 800 – 1800 Euro

Video: Chihuahua: Informationen zur Rasse

Wie groß wird ein Chihuhahua?

Der Rassenstandard schreibt beim Chihuahua keine Größe vor.
Üblicherweise werden Chihuahuas jedoch 15 cm bis etwa 30 cm groß.

Der kleinste lebende Hund der Welt, ist ein Chihuahua

der kleinste Hund der Welt VorschaubildEin weiblicher Chihuahua namens Miracle Milly hält den Titel, als der kleinste lebende Hund der Welt.

Geboren wurde er am 1. Dezember 2011.

Er ist ein reinrassig Apfelkopf Chihuahua und ist im Besitz von Vanesa Semler aus Dorado, Puerto Rico.
Mitarbeiter des  Guinness World Records haben ihm am 21. Februar 2013 gemessen.
Sie war nur 9,65 Zentimeter groß.

Bei der Geburt wog Miracle Milly nur 28,3 Gramm und passte in einen Teelöffel.
Sie musst mit Hilfe einer Pipette ernährt werden.
Ihr winziges Maul konnte nicht saugen.

Inzwischen ist Sie ausgewachsen und von einer Puppen in eine Babykrippe umgezogen.
Sie schläft inmitten von Kuscheltieren.

Video: World’s Smallest Dog! – Guinness World Records 2014

Video: Kleinster Hund

Wie schwer wird ein Chihuahua?

Das Idealgewicht eines Chihuahuas liegt zwischen 1.5 Kg und 3 Kg.
Chihuahuas zwischen 500 gr und 1.5 Kg werden toleriert.
Chihuahuas mit weniger als 500 gr. oder mehr als 3 Kg. werden disqualifiziert.

Coole Sommersachen für deinen Chihuahua

Sommer mit ChihuahuaDie coolsten Sommersachen für deinen Chihuahua

…hier geht es zu den coolen Sommersachen

Wie alt wird ein Chihuahua?

Ein Chihuahua kann zwischen 12 bis 18 Jahre werden.

Die Spanne der Lebenserwartung ist deshalb so groß weil es stark darauf ankommt, wie der Chihuahua gehalten wird.

Ein wichtiger Faktor für die Langlebigkeit des Chihuahua ist seine Gesundheit.
Mit anderen Rassen verglichen, hat der Chihuahua relativ wenige gesundheitliche Probleme.

Bekommt der Chi gutes qualitativ hochwertiges Hundefutter und achtet man darauf, dass der Hund genug Schlaf bekommt ist der Chihuahua eine der Hunderassen die am längsten Leben.

Haaren Chihuahuas?

Der Chi gehört zu den Hunderassen die nicht so viel haaren.
Jeder Hund hat aber im Jahr 2 x ein Fellwechsel bei dem sie dann vermehrt haaren.

Was kostet ein Chihuahua?

Ein Chihuahua Welpe liegt auf dem BodenMan sollte nicht nur die Kosten für die Anschaffung im Auge behalten.

Auch die Folgekosten addieren sich im Laufe eines Hundelebens ganz schön.

Anschaffungspreis

Der Anschaffungspreis für einen Chihuahua liegt bei einem Züchter bei ungefähr 1000.-€ bis 1800.-€

Wenn ein Chihuahua weit unter dem normalen Züchterpreis liegt, sollte man vorsichtig sein.

Der Hund könnte aus einer illegalen Zuchtstation stammen.
Die Elterntiere dienen bei diesen Hundehändlern als reine Gebärmaschinen.
Sie leben unter schrecklichen Umständen und Ihre Welpen sind in der Regel immer körperlich und seelisch krank.

Gegen Illegalen Welpenhandel

drei Chihuahuas in einem Karton VorschaubildBitte überlege genau, wo du deinen Chihuahua kaufst!

Die Geiz ist geil Mentalität hat beim Hundekauf nichts zu suchen.

Animationsfilm im Kampf gegen illegalen Welpenhandel

Was kostet ein Chihuahua ohne Papiere?

Natürlich kann man auch Glück haben und einen gesunden Chihuahua Welpen ohne Papiere bekommen.
Hier ist das Risiko aber sehr hoch an einen illegalen Welpenhändler zu geraten.
Welpenhändler verkaufen längst nicht mehr aus dem Kofferraum heraus, am Treffpunkt Autobahnparkplatz.
Sie nutzen vielmehr „Strohmänner“ die auf den ersten Blick einen seriösen Anschein haben.

Wie du den richtigen Hundezüchter findest

Tipp Grafik

Meine Empfehlung

Mit diesen 7 Tipps, findest du einen vertrauensvollen Züchter

…hier weiterlesen

Wie viel kostet ein Chihuahua aus dem Tierheim

Tierheime verlangen in der Regel bei Abgabe eines Hundes eine Schutzgebühr die zwischen 150.-€ und 300.-€ liegt.
Diese Schutzgebühr halte ich für vollkommen gerechtfertigt.
Zum einem hält diese Schutzgebühr viele Interessenten davon ab, sich überstürzt einen Hund anzuschaffen.
Außerdem dient die Schutzgebühr dazu die entstanden Kosten zumindest zum Teil zu decken.

Was kostet ein Chihuahua an Steuern

Für einen Chihuahua muß man Hundesteuer bezahlen, wie für jeden anderen Hund auch.
Da die Hundesteuer von den einzelnen Gemeinden selbst festgesetzt werden, kann man über die Höhe keine Pauschale Auskunft geben.
Am besten du frägst bei deiner Gemeinde nach.
Durchschnittlich beträgt die Hundesteuer in Deutschland ca. 100.-€ im Jahr.

Grundausstattung für einen Chihuahua.

Für den Anfang benötigst du:

  • 1 Hundebett
  • 1 Hundegeschirr
  • 1 Halsband
  • 1 Hundeleine
  • 1 Hundemantel
  • 1 Futterschüssel
  • 1 Wasserschüssel
  • 1 Hundetragetasche
  • Hundespielzeug

Die Kosten für die Grundausstattung für deinen Chi werden ca. 150.-€ betragen.

Die schönste und besten Chihuahua Sachen im Chihuahua Shop

Tipp Grafik

Meine Empfehlung

Mach deinem Chi eine Freude! –> Tolles Chihuahua Zeugs

…hier geht es zum Chihuahua Shop

[/su_note]

Wie hoch sind die Futterkosten bei einem Chihuahua

Ein Chihuahua beim fressenEin Chihuahua benötigt schon auf Grund seiner Größe wenig Futter.
Du solltest deinem Hund jedoch immer das bestmögliche Hundefutter füttern.
Auch Hunde mögen Abwechslung.
Deshalb solltest du das Hundefutter auch immer mal wieder wechseln.

Monatlich solltest du mit etwa 30.-€ Futterkosten rechnen.

Tierarztkosten

Auch hier ist keine Pauschale Aussage möglich.
Es kommt immer auf den Gesundheitszustand deines Hundes an.
Wenn sich dein Chihuahua verletzt, können schnell einmal Tierarztkosten von mehreren hundert Euro entstehen.

Ein Chihuahua muß nicht alle 3 Monate entwurmt werden.
Jede Entwurmung belastet den Organismus deines Hundes.
Genauso skeptisch sehe ich chemischen Zeckenschutzmittel.
Diese sind hochgiftig und vergiften deinen Hund.
Probiere es lieber mit natürlichen Zeckenschutz.

Diese Tierarztkosten sind nicht planbar

Eine Tierärztin verschränkt die Arme

Leider wird es ab und an notwendig sein, den Tierarzt aufzusuchen.
Ist eine Operation notwendig kommen schnell mal Kosten in höhe von mehreren Hundert Euro auf einen zu.
Deshalb solltest du beizeiten jeden Monat eine Summe für den Notfall beiseite legen.
Es gibt auch Versicherungen, die die Kosten für eine Operation übernehmen. Allerdings übernehmen diese Versicherung nur die Kosten für die Operation und nicht die Kosten für Untersuchungen und Behandlungen beim Tierarzt.

Monatlich solltest du mit etwa 80.- € Tierarztkosten rechnen.

Versicherungen die Sinn machen

  • OP – Versicherung (übernimmt Operationskosten) ca 15.-€ / Monat
  • Hundehalter – Haftpflichtversicherung Kosten ca 70.-€ / Jahr

Monatlich solltest du mit etwa 20,00 €  für Versicherungen rechnen.

Mit folgenden Kosten solltest du für die Haltung eines Chihuahua rechnen.

  • Grundausstattung monatlich ca 5.-€
  • Futterkosten monatlich ca 30.-€
  • Hundesteuer monatlich ca 7.00 €
  • Tierarztkosten monatlich ca 80.-€
  • Versicherung monatlich ca 20.00 €

Für die Haltung eines Chihuahuas, solltest du mit ca. 140.- € im Monat rechnen.

… zurück zum Seitenanfang

Gegen Illegalen Welpenhandel

drei Chihuahuas in einem Karton VorschaubildBitte überlege genau, wo du deinen Chihuahua kaufst!

Die Geiz ist geil Mentalität hat beim Hundekauf nichts zu suchen.

Animationsfilm im Kampf gegen illegalen Welpenhandel

Ist der Chihuahua als Ersthund geeignet?

Der Chihuahua ist auf Grund seiner Persönlichkeit nicht unbedingt als Ersthund geeignet.
Er ist relativ schwer zu erziehen da er doch sehr stur sein kann.

Ist der Chihuahua ein guter Wohnungshund?

Der Chihuahua eignet sich schon auf Grund seiner Größe ausgezeichnet als Wohnungshund.
Man sollte jedoch bedenken, dass auch ein kleiner Hund seine Bedürfnisse hat und genügend Bewegung braucht.
Es sollte von Anfang an darauf geachtet werden, dass der Hund für eine gewisse Zeit alleine bleiben kann.
Ansonsten sind Probleme vorprogrammiert.

Ist der Chihuahua ein guter Familienhund?

Frau mit zwei ChihuahuasChihuahuas sind ausgesprochen loyal und gehen mit ihrem Menschen, eine starke Bindung ein.

Dabei ist er ein ausgesprochener Ein-Mann/Frau Hund.

Das gilt auch dann, wenn sich mehrere Menschen um Ihn kümmern.
Er ist daher eher ein ein Frau / Mann Hund als ein Familienhund.

Der Chi ist in der Regel bereit auch andere Menschen in seiner Nähe zu tolerieren.
Der Chi ist dann jedoch erst einmal reserviert gegenüber dem Fremden.
Chihuahuas können jedoch auch sehr abweisend sein, wenn Sie als Welpe nicht richtig sozialisiert wurden.

Kinder und Chihuahuas 

Chihuahua und KinderChihuahuas werden nicht für Familien mit Kindern unter acht Jahren empfohlen.

Die Verletzungsgefahr für den Chihuahua durch ein Kleinkind ist sehr groß.Durch seine kleine körperliche Struktur, könnten kleine Kinder, den Chihuahua schwer verletzen.

Es sollte auch nicht außer Acht gelassen werden, dass der Chihuahua auch das kleine Kind schwer verletzen könnte, wenn ihm Schmerzen zugefügt werden.

Für größere Kinder ist der Chi ein ausgezeichneter Spielgefährte.

Chihuahua und kleine Kinder – kann das funktionieren?

kleines Kind spielt mit Chihuahua

kleines Kind spielt mit Chihuahua

Wenn Sie über die Haltung eines Chihuahua nachdenken, fragen Sie sich vielleicht, ob die Rasse bei kleinen Kindern geeignet ist.

Wegen ihreres Mutes, der schon außergewöhnlich ist, haben diesen kleinen Hunde den Ruf, bissig und manchmal sogar aggressiv zu sein.

Chihuahua eignet sich für Familien mit Kindern, die groß genug sind, um einen Hund mit Respekt zu behandeln.

Es wird dringend davon abgeraten, einem kleinen Kind einen Chihuahua anzuvertrauen .
Es könnte zu einem Unfall kommen bei dem das Kind oder der Hund verletzt wird.

In einer Wohnung voller Erwachsener werden Sie sich wahrscheinlich nicht allzu sehr von einem wilden Chihuahua bedroht fühlen.

Wenn jedoch kleine Kinder in Ihrer Familie sind, müssen Sie die Situation sorgfältig betrachten, um festzustellen, ob die Haltung eines Chi Sinn macht.

Wie bei allen Hunden müssen Sie sie jedoch erzogen werden damit sie die auch gehorchen.
Nur dann ist eine sichere Umgebung für deine Kinder und Familienmitglieder gegeben.

Kleine Hunde richtig erziehen: Kompakt und auf den Punkt gebracht

Tipp Grafik

Meine Empfehlung

Der Erziehungsratgeber für kleine Hunde

…hier bei Amazon anschauen*

Können also Chihuahuas und kleine Kinder zusammen in der selben Wohnung leben?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist … JA!

Du wirst einige Zeit damit verbringen müssen, sowohl deinem Kind als auch dem Chihuahua beizubringen, wie sie miteinander umgehen müßen.
Mit Geduld, Hingabe und Beharrlichkeit kannst du jedoch eine sichere und gesunde Lebensumgebung schaffen, die jeder genießen kann!
Wenn du dazu nicht bereit bist, solltest du Sie keinen Chihuahua halten.

Erziehe deinen Chihuahua, wie er auf Kinder reagieren muß?

kleines Kind mit ChihuahuaGehorsam ist etwas, was jeder Chihuahua lernen muss, besonders wenn kleine Kinder in der gleichen Wohnung leben.

Idealerweise sollte dies in einem frühen Alter getan werden, wenn er noch ein Welpe ist.

Das erste Lebensjahr eines Chihuahua-Welpen ist eine kritische Zeit, in der seine Gehirne versuchen, alles um sich herum aufzunehmen.
Du kannst dies zu deinem Vorteil nutzen, indem du bestimmte Befehle und Prinzipien schon in dieser Zeit festlegst.

Verwende die folgenden Methoden, um deinen Chihuahua den richtigen Weg zu zeigen, mit kleine Kinder umzugehen:

Wenn dein Chihuahua noch ein Welpe ist, kannst du deinem Kind erlauben den Chihuahua auf den Arm zu nehmen.

Du mußt jedoch IMMER dabei sein, wenn dein kleines Kind und dein Chihuahua im gleichen Zimmer sind.
Es ist wichtig, dass sowohl dein Kind als auch der Hund sanft zueinander sind.
Es besteht zumindest am Anfang erhöhte Verletzungsgefahr für dein Kind aber auch für deinen Hund.
Je öfters sich dein Kind und dein Hund in deinem Beisein miteinander beschäftigen umso schneller und umso mehr werden Sie sich aneinander gewöhnen,

Auch dein Welpe darf nicht beißen

Wenn dein Chihuahua Welpe beißt, egal ob verspielt oder nicht, verbiete es ihm.
Zum Beispiel mit dem Befehl „Nein“
Einige Hundehalter erlauben ihren Chihuahuas, sie während des Zahnens in die Hände zu beißen.
Das macht es jedoch nur schwieriger, ihnen später beizubringen nicht zu beißen.

Kauspielzeug ist für Welpen wichtig

Anstatt deinem Chihuahua zu erlauben Leute zu beißen, gib ihm ein vernünftiges Kauspielzeug.
Besonders während des Zahnens benötigt das dein Welpe unbedingt.

Achte auf Verhaltensaggressionen

Achte sorgfältig auf Anzeichen von Verhaltensaggression beim Chihuahua wenn dein Kind in seiner Nähe ist.
Wenn er anfängt zu knurren oder seine Zähne zu zeigen gib ihm wieder den Befehl „NEIN“ und schicke ihn auf seinen Platz.
Aggressionen bei Chi sollten auch als Welpe oder Junghund in keinem Fall geduldet werden

Stelle Regeln auf und achte penibel auf die Einhaltung

Dein Chihuahua sollte ruhig und ausgeglichen bleiben, wenn dein Kind in der Nähe ist.
Es liegt in deiner Verantwortung, eine sichere Umgebung zu schaffen, in der sowohl dein Kind als auch dein Chihuahua miteinander leben können.
Zeige deine Dominanz, indem du für dein Kind aber auch für deinen Chihuahua klare Regeln aufstellst und auch auf die Einhaltung penibel achtest.

Zeige deinem Kind, wie man mit einen Chihuahua umgehen muß

Du solltest deinem Kind zeigen, wie er mit dem Chihuahua umgehen muß.
Wie man ihn hochhebt und streichelt.
Viele Chi Besitzer scheinen die möglichen Verletzungsgefahren zu übersehen.
Wie schnell hat ein ängstlicher Chihuahua einem Kind ins Gesicht gebissen oder wie schnell brechen die kleinen Knochen eines Chi, wenn ein Kind falsch mit ihm umgeht.
Deshalb ist es wichtig, Kind und Chihuahua richtig zu erziehen.

Verwende die folgenden Methoden, um deinem Kind zu zeigen, wie man mit einem Chihuahua umgeht

Erlaube deinem Kind nur, den Chihuahua zu streicheln und zu halten, wenn du in der Nähe bist, um die Situation zu beaufsichtigen. Erst wenn dein Kind größer ist und Kind und Hund eine starke, liebevolle Bindung entwickelt haben kannst du die beiden alleine spielen lassen.

Kinder und Hunde sollten nie alleine gelassen werden.
Du solltest immer in der Nähe sein um Probleme rechtzeitig zu erkennen und einzuwirken
  • Zeige deinem Kind wie er den Chihuahua richtig hochhebt, Erkläre deinem Kind, dass sich sein kleiner Freund schwer verletzen kann wenn er ihn fallen lässt.
  • Erkläre deinem Kind, dass er den Chihuahua niemals schlagen darf.
  • Zeige deinem Kind wie er den Chi langsam und sanft streichelt. Die meisten Menschen unterschätzen die Kraft eines kleinen Kindes. Ein Chihuahua mit zu viel Kraft zu streicheln oder sogar zu schütteln, kann zu schweren Verletzungen führen.
  • Sei ein gutes Beispiel für dein Kind, indem du nie körperliche Gewalt bei deinem Chi ausübst. (bei deinem Kind natürlich auch nicht) Dein Kind wird sich an dir orientieren. Außerdem führt körperliche Gewalt nur dazu, deine Training und das Gehorsam negativ zu beeinflussen.
Nr. 1
Kleine Hunde richtig beschäftigen: Spiele und Tricks für jeden Tag
12 Bewertungen
Prime Preis: € 13,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
… zurück zum Seitenanfang

Ist der „Kurzhaar“ Chihuahua aggressiver als der „Langhaar“ Chihuahua?

Es wird dem Langhaar Chihuahua nachgesagt, dass er sanftmütiger und verträglicher wäre als der Kurzhaar Chihuahua.

Der Kurzhaarige Chi ist ab und an aggressiver und auch für so manchen kleinen Streit zu haben.
Er schafft sich totz seiner Liebe zu seinem Menschen gerne einen kleinen Freiraum für seine Persönlichkeit.
Dessen sollte man sich bewusst sein und es auch akzeptieren.

Persönlichkeit, der Charakter und das Wesen des Chihuahua?

Ein Chihuahua betteltDie kühnen und selbstbewussten Chihuahuas werden oft als terrierartig beschrieben.

Seine wachsame Natur und sein Misstrauen gegenüber Fremden machen ihn zu einem hervorragenden Wachhund.

Er ist dennoch sehr sensibel und fühlt sich nur Wohl wenn er Zuneigung und Kameradschaft von seiner Familie erhält.

Chihuahuas mögen nichts mehr als in der Nähe ihrer Familie zu sein. Chihuahuas wollen ihrer Familie überall hin folgen.

Es ist aber nicht ungewöhnlich für Chihuahuas, eine enge Bindung mit nur einer einzigen Person einzugehen.


Hier muss man aufpassen, dass der Chihuahua nicht zu besitzergreifend und eifersüchtig wird.
Dies kann dann totz seiner Größe zum großen Problem werden.

Die Persönlichkeit des Chihuahua und die einzigartige Größe machen ihn zu einem wunderbaren Begleiter.
Menschen, die mit Chihuahuas leben, sagen, dass es keine andere Hunderasse mehr für Sie geben wird.

… zurück zum Seitenanfang

Video: Chihuahua Welpe beim üben 

Sozialisierung des Chihuahua

Der Chihuahua sollte wie jeder Hund gut sozialisiert werden.

Chihuahua mit KatzeDer Chihuahua neigt zur Eifersucht, gegenüber anderen Tieren oder Menschen.

Um zu verhindern, dass Chihuahuas eine Aggressivität gegenüber anderen Rassen oder fremden Menschen entwickeln, ist es wichtig, sie  wie jeden anderen Hund auch früh und gut zu sozialisieren.

Dafür eignen sich Welpengruppen sehr gut.
Dein Chihuahua wird dort viele verschiedene Hunde und Menschen treffen was sehr zu seiner Sozialisierung beitragen wird.
Er lernt dort die Manieren die alle Hunde kennen sollten und zu einem harmonischen Miteinander von Mensch und Hund beitragen.

Diese Welpengruppen werden von Hundeschulen und Hundevereinen angeboten.

Du solltest dem Chi schon als Welpe die Welt zeigen.

ein Chihuahua beschnüffelt einen FroschGemeinsame Expeditionen mit dem Welpen in der Stadt, Wald, Läden, Autofahrten usw. machen deinen Chi zu einem ausgeglichenen Hund.

Du solltest jedoch darauf achten, das du deinen Hund nicht überforderst oder er bei einem Ausflug schlechte Erfahrungen macht.

Hundehalter behandeln Chihuahuas, oft auf Grund Ihrer extrem geringen Größe anders, als Sie es vielleicht bei einem größeren Hund getan hätten.

Aggressives Verhalten wird bei Chihuahuas oft als süß oder komisch betrachtet.
Viele Hundehalter korrigieren Ihren Chi nicht, wenn er knurrt oder bellt.
Es wird teilweise sogar als komisch abgetan.
Besser ist es dem Chi sein falsches Verhalten deutlich zu machen.
Nur so lernt er sein Verhalten zu korrigieren.

Chihuahuas neigen zur Selbstüberschätzung

Man könnte denken, Chihuahuas wissen nicht, dass Sie klein sind. Mutig beziehungsweise selbst überschätzend stellen Sie sich jedem Gegner.

Video: Pitbull vs Killer Chihuahua

Chihuahuas können zum Problemhund werden

Chihuahua zeigt die ZähneDer Chihuahua sollte möglichst bald erzogen werden.

Hier findest du Erziehungstipps für Chihuahua

Auch hier, ist eine gute Hundeschule zu empfehlen.

Ein Problem stellt es dar, wenn Hundebesitzer dem Chihuahua keinen Kontakt mit anderen Hunden erlauben.

Aus Angst nehmen Chihuahua Besitzer ihren Liebling auf den Arm, wenn sie einem anderen Hund begegnen.
Das trifft besonders oft, bei Begegnungen mit größeren Hunden zu.
Das verhindert eine Sozialisation und kann den Chihuahua zu einem Problemhund machen.

Chihuahuas können wie ein wandelnder Widerspruch sein.

Manchmal sind Sie sehr loyal und freundlich, können aber plötzlich territoriale und bissig werden.
Sie versuchen alles um Ihrem Menschen zu gefallen, sind aber teilweise schwer zu erziehen.
Sie sind klein, können aber gegenüber anderen Hunden aggressiv werden.

Das ein Chihuahua durchaus Angst einflößend sein kann, siehst du in diesem Video

… zurück zum Seitenanfang

Kuscheln Chihuahuas gerne?

Chihuahua schläft neben einer FrauChihuahuas kuscheln sich gerne an Ihren Besitzer und schlafen gerne mit Ihm, unter der Bettdecke.

Chihuahuas spielen gerne und gehen gerne spazieren.

Hund mit hohem Kuschelfaktor

Chihuahuas handeln einerseits sehr selbstständig, ruhig und souverän.
Andererseits sind sie unglaublich anhänglich und verschmust.

Kuscheln steht bei Chihuahuas ganz hoch im Kurs.

Sie lassen keine Gelegenheit aus, sich an ihre Menschen zu drücken und somit Streicheleinheiten einzufordern.Auch untereinander lieben sie Körperkontakt und schlafen meist eng aneinandergekuschelt in einem Körbchen.

Chihuahuas sind aber auch zufrieden, wenn Sie auf dem Schoss sitzen dürfen.
Sie suchen die Nähe Ihres Menschen und folgen ihm auf Schritt und Tritt. Wenn man sie alleine lässt, warten Sie Sehnsüchtig auf Ihren Menschen.

Sind Chihuahuas aktive Hunde?

Mann mit Chi Gassi VorschaubildTrotz der geringen Größe des Chihuahua braucht er wie alle Hunde Bewegung und Erziehung .

Die Menge an Energie, die ein Erwachsener Chihuahua hat, kann überraschen.

Er kann endlos im Garten hin und her jagen und ist immer bereit zu spielen, solange du da bist.
Chihuahuas genießen Spaziergänge und begleiten dich auch gerne beim einkaufen.

Aber Vorsicht. Chihuahuas benötigen ihre Ruhephasen.

Ein gesunder Hund sollte täglich 17 – 20 Stunden schlafen.
Das solltest du ihm auch ermöglichen, damit er keine gesundheitliche Probleme bekommt.

Chihuahuas sind kälteempfindlich

Wie alle Rassen mit kurzen Beinen ist auch der Chihuahua eher kälteempfindlich.
Im Winter kann bei den Chihuahuas aufgrund ihrer kurzen Beine ein schützendes Mäntelchen nötig sein.

Die 10 Arten von Chihuahua Besitzern, die du kennst

Du kennst bestimmt auch den einen oder anderen. Viel Spass beim Video

Arten von Hundebesitzern

  • die Tussi
  • der Wiederholer
  • der Ehrgeizige
  • wo der Hund machen darf, was er will
  • der Ängstliche
  • der Flexileinen – Lieber
  • die nette Omi
  • der „das hat mein Hund ja noch nie gemacht – Typ“
  • der Klugscheisser
  • der Faule

Ist der Chihuahua wetterempfindlich?

Der Chi ist eine recht robuste Hunderasse.
Allerdings sollte man ihm speziell bei sehr kalten Temperaturen einen Hundemantel gönnen, der auch seinen Bauch schützt.
Der kleine Hundebauch befindet sich halt sehr nahe am Boden.

Chihuahuas sind neugierige und mutige Entdecker

ein Chiuhuahua mit BrilleDurch ihre Größe können sie durch die kleinste Lücke im Zaun entweichen und kommen an Plätze an die andere Welpen und Hunde nicht passen würden.

Obwohl sie dazu neigen, Ihr Umfeld zu beherrschen, muß man darauf achten, dass sie durch ihren Übermut nicht von größeren Hunden verletzt werden wenn sie zu forsch auftreten.

Ein Chihuahua ist ein vollwertiger Hund und so solltest du ihn auch behandeln.

Seine geringe Größe verführt dazu den Chi überschwänglich zu Umsorgen.
Sie werden oft in das „Kindchen-Schema“ gezwängt.
Viele Prominente wie Paris Hilton, die Ihren Chihuahua ständig auf dem Arm tragen, verstärken den Eindruck.
Der Chihuahua ist jedoch ein „vollwertiger“ Hund und ds sollte man ihm auch zu gestehen.

Der Chihuahua ist ein großer Schauspieler

Viele Chihuahuas sind gute Schauspieler.
Um Aufmerksamkeit zu bekommen, täuschen Sie schon einmal gekonnt ein verletztes Bein vor.

Der Chihuahua, mag andere Chihuahuas

drei Chihuahuas spielen miteinanderChihuahuas sind dafür bekannt, dass sie die Gesellschaft von Chihuahuas mehr als die anderer Rassen bevorzugen.

Hunde anderer Rassen werden oft nicht geduldet.
Dies gilt auch für andere kleine Rassen und scheint Größen unabhängig zu sein.

Chihuahuas genießen es in Wäschehaufen zu wühlen

Wenn Sie derzeit einen besitzen oder jemals ein Chihuahua besessen haben, sind Sie sich wahrscheinlich auch dieser Marotte des Chi bewusst.
Chihuahuas wühlen gerne in Wäschehaufen.

Der Chihuahua hat noch nie die „Best in Show“ in Westminster gewonnen.

Die Westminster Kennel Club Dog Show, kurz Westminster, ist die älteste jährlich durchgeführte Hundeausstellung der Welt.
Es hat noch nie ein Chihuahua gewonnen.
Das ist gerade wegen der großen Popularität der Rasse erstaunlich.

Außerdem Chihuahua hat bisher noch kein Labrador Retriever, Golden Retriever, Dackel, Shih Tzu und Schnauzer die Show gewonnen.

Ist der Chi ein guter Wachhund?

Video: Chihuahua vs. Gänserich (Ganter)

Chihuahuas sind extrem gute Wachhunde, die auf das geringste Geräusch aufmerksam machen.

Chihuahuas sind zu Fremden mißtrauisch, was Sie zu guten Wachhunden macht.

Sie müssen jedoch unbedingt lernen, die Menschen freundlich gegenüber zu treten.
Man könnte meinen, der Chihuahua weis nicht, dass er klein ist.
Furchtlos stellt er sich jedem „Feind“

Der unerschrockene Charakter des Chi kann zu übertriebenem Schutzverhalten neigen.
Bei der Kurzhaarvariante ist dies oft stärker ausgeprägt als bei einem langhaarigen Chi.

Es ist ebenfalls wichtig, daran zu denken, dass Chihuahuas dazu neigen, zu vergessen, dass sie klein sind und sich einem größeren aggressiven Hund stellen werden.

In Folge dessen brauchen die Chihuahua eine aufmerksame Betreuung während Spaziergängen und wenn sie draußen sind.

Was ist ein Mini Chihuahua beziehungsweise Teacup Chihuahua?

Als Mini.- bzw. Teacup Chihuahua werden besonders kleine Hunde bezeichnet.
Hier findest du einen ausführlichen Artikel über das Thema.

Der Ursprung des Chihuahua

Pyramiden der Atzeken

Der Chihuahua ist nach dem mexikanischen Staat Chihuahua benannt der an Texas, Arizona und New Mexico grenzt.

Chihuahuas wurden früher als „Arizona“ und „Texas“ Hunde bezeichnet

Das kommt aufgrund der Tatsache , dass einige der frühesten Exemplare entlang der US-mexikanischen Grenze entdeckt wurden.
Die Besitzer nannten sie „Arizona“ und „Texas“

Chihuahua“ wurde jedoch bald die Allgemein gültige Bezeichnung.
In Mexiko, wird die Rasse Chihuahueño genannt.

Der Chihuahua ist nach einem mexikanischen Bundesstaat benannt

Chihuahua in mexikanischer TrachtDer Chihuahua ist offiziell nach dem größten nördlichen Bundesstaat in Mexiko Chihuahua benannt.

In den späten 1800er Jahren hatten amerikanische Touristen in die Region, die Rasse entdeckt und mit in die USA genommen.

Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Bauern der Provinz Chihuahua, die Hunde an amerikanische Touristen zu verkaufen.

Landkarte mit dem Staat Chihuahua

Über die USA kam die Hunderasse dann nach Europa.

Wahrscheinlich ist, dass es sich beim Chihuahua um die älteste Hunderasse Amerikas handelt.

UniversitätIm Jahr 2013 veröffentlichte das schwedische KTH Royal Institute of Technology in Stockholm ihre Forschungsarbeit über die Herkunft bestimmter Hunderassen.

Sie verglichen die mitochondriale DNA von asiatischen und europäischen Hunde.
Alte archäologische Proben aus Nord- und Südamerika und einigen amerikanischen Hunderassen.
Unter den Rassen, die sie getestet wurde, war auch der Chihuahua.
Sie bewiesen, dass der Chihuahua einen DNA-Typ aufweist, der in mexikanischen präkolumbianischen Proben einzigartig ist.

Hier geht es zu der Studie der KTH Royal Institute of Technology in Stockholm

Es ist wahrscheinlich, dass der Chihuhua vom Techichi abstammt

Das bestärkt die Theorie, dass der Chihuahua vom Techichi abstammt.
Kleine Wüste Hunde, die in während der Maya-Zeiten lebten.

Der Techichi wird auf Lehmskulpturen dargestellt, die von Indianern Südamerikas stammen.

MayaDiese Lehmskulpturen stammen aus der Maya Zeit.

Der Techichi ähnelte dem heutigen Chihuahua.
Es wird vermutet, dass die alte Techichi etwas größer waren als die heutigen Chihuahua.

Nachdem die Azteken die herrschende Klasse in Mexiko wurden, brachten sie die Techichi in ihre eigene Kultur.

Der Techichi wurde zum Begleiter und wurde auch in religiösen Zeremonien verwendet.
Das ist durch Inschriften in Azteken Tempeln und Pyramiden ausreichend dokumentiert.
Interessanterweise wurden Skelettreste des Hundes sowohl in Pyramiden und Grabstätten gefunden.
Aus diesem Grund wird angenommen, dass die Azteken glaubten, dass der Hund eine Rolle als Führer in das Leben nach dem Tod für die menschliche Seele spielen würde.

Hund der Götter

Aztekenpriester sahen im Chihuahua den Führer toter Seelen auf der Reise ins Jenseits.

Totenmasken Azteke

Totenmasken Azteke

Nur der Techichi konnte dem Verstorbenen seinen Weg über die die neun Todesflüsse der Unterwelt ins Paradies zeigen.

Starb ein Azteke wurden bei seiner Beerdigung seine Besitztümer und sein Chihuahua verbrannt.

Da nur der Chi dem Toten mit seinen großen, leuchtenden Augen den Weg in das Paradies weisen konnte, wurden die Hunde immer sehr gut behandelt.

In Zeiten in denen es nicht genug Chihuahuas gab, waren Sie dem Adel vorbehalten.

Atzteken SklaveDie große Rolle der Chihuahuas kann man daran ersehen, dass jeder Hund in Adelskreisen seinen eigen Sklaven hatte, der ihn 24 Stunden am Tag betreute.

Starb der Techichi musste der Sklave ihm in den Tod folgen, damit er den Hund auch im Totenreich bedienen konnte.

Lieblingen aztekischer Prinzessinnen

ein historisches Bild mit einer Atztekenprinzessin und einem Chihuahua

Aztekische Prinzessin

Auch Aztekische Prinzessinnen fanden Gefallen an den süßen, kleinen lebhaften Hunden. Von der aztekische Prinzessin Maria Xipaguazin Moctezuma wurde berichtet, dass Sie sich mit über 100 Chihuahuas umgeben hat.

Leckerbissen der Indianer

Mexikanische Indianer und Bauern hatten den Chihuahua als festen Bestandteil Ihres Speisezettels.
Das mag auf den ersten Blick barbarisch klingen.

Man sollte jedoch nicht vergessen, dass erst 1986 die Schlachtung von Hunden und Katzen in Deutschland verboten wurde.

Hunderippchen mit Kartoffeln und Blumenkohl stand noch Anfang des 20.Jahrhunderts auf der Speisekarte vieler deutscher Restaurants.
Laut der Bundestierärztekammer wurden zwischen 1900 und 1985 eine Viertel Million geschlachteter Hunde untersucht, die zum Verzehr bestimmt waren.

Die Malta Theorie

Malta

Malta

Die Malta Theorie geht davon aus, dass der Chihuahua aus Europa, ins besonderes der Insel Malta stammt.

80 km unterhalb von Italien gelegen, war diese mediterrane Insel einst die Heimat eines kleinen Hundes, der als der maltesische Taschenhund bekannt war.

Dieser Hund teilte mit dem Chihuahua ein charakteristisches Merkmal.

Fontanele Chihuahua

Fontanele Chihuahua

Beide haben bei der Geburt eine Öffnung im Schädel.

Im Alter von 3 Jahren, hat noch etwa die Hälfte der Chihuahua eine offene Fontanelle. Diese Hunde müssen im Bereich des Kopfes etwas vorsichtiger behandelt werden, sind aber ansonsten kerngesund.

Der Chihuahua in der Sixtinischen Kapelle

Sixtinische Kapelle

Sixtinische Kapelle

Ein weiterer Beweis für die Malta Theorie, hängt in der Sixtinischen Kapelle.

1482 vervollständigte der italienische Renaissance-Maler Sandro Botticelli ein Fresko auf dem zweiten Teil der Südwand.

Dieses Fresko ist bekannt, als die Irrungen und Berufung des Moses.
Auf diesem Wandteppich ist auch ein Hund zu sehen, der verblüffende Ähnlichkeit mit einem Chihuahua hat.

PinselBotticelli malte das Fresko, zehn Jahre bevor Christopher Columbus Amerika entdeckte.

Daher ist es ausgeschlossen, dass Botticelli einen aus Mexiko eingeführten Hund auf seinem Wandteppich verewigt hat.

Experten halten die Mexikanische Theorie, jedoch deutlich wahrscheinlicher.

… zurück zum Seitenanfang

Felltypen des Chihuahua

Es gibt zwei verschiedene Felltypen beim Chi.
Den langhaarigen Chihuahua und den kurzhaarigen Chihuahua.

Der kurzhaarige Felltyp

Chihuahua mit kurzem FellDer kurzhaarige Chi ist der ursprünglichere Felltyp.
Das Fell ist kurz, weich, glänzend und glatt am Körper anliegend.

Der langhaarige Felltyp

langhaariger ChihuahuaDer langhaarige Chi hat ein anliegendes, weiches und seidiges Fell.
Er hat eine behaarte, federbuschartige Rute.
Er hat Fransen an den Ohren, eine „Behosung“ an den Hinterläufen sowie einen großen Kragen.

Fellfarben des Chihuahua

Chihuahuas haben eine der größten Anzahl von Fellfarben

Sie können Chihuahuas in fast jeder Fellfarbe finden.

Fellfarben

Es sind alle Fellfarben und Kombinationen außer Merle erlaubt.

Es gibt:

  • black
  • black & tan
  • blue
  • blue & tan
  • blue-white
  • schoko
  • schoko & tan
  • schoko & white
  • red
  • red sable
  • red white
  • fawn
  • fawn sable
  • fawn white
  • blue sable fawn
  • creme
  • white
  • black & white
  • white fawn
  • tricolours (dreifarbig)
  • brindle
  • brindle white
  • silver white

Der Chiwawa – keine andere Hunderasse wird so oft falsch geschrieben, wie der Chihuahua

Folgende falsche Schreibweisen sind zu finden

  • Chihuaha
  • Chihauhau
  • Chihuhahua
  • Chiuahua
  • Chiuaua
  • Chihua
  • Chihuhua
  • Chiauau
  • Chihauha
  • Chihaua
  • Chiuaha
  • Chihuhaha
  • Chihuahau
  • Chihauhua
  • Chihuhahua
  • Chiahuahua
  • Chiua
  • Chiaua
  • Chiuhuahua
  • Chuhuahua
  • Cihuahua
  • Chi Hua Hua
  • Schihuahua
  • Sie Chihuahua
  • Chiwawa
  • Cihuahua
  • Chiuaua

Zusammenfassung wichtiger Punkte

  • #1 – Der Chihuahua wird bis zu 18 Jahre alt. Bist du bereit so lange für ihn zu sorgen?
  • #2 – Chihuahuas zittern, wenn ihnen kalt ist, sie aufgeregt sind oder Angst haben oder gesundheitliche Probleme mit ihrem Zuckerspiegel haben. Gib deinem Chihuahua einem Pullover oder Mantel, wenn er im Winter oder kaltem Wetter nach draußen geht.
  • #3 – Chihuahuas können aggressiv gegenüber anderen Hunden sein, wenn sie nicht sozialisiert wurden. Chihuahuas wissen nicht, dass sie so klein sind und schrecken vor anderen Hunden nicht zurück. Das kann zu großen Verletzungen oder sogar zum Tod führen, wenn sie einem aggressiven Hund begegnen.
  • #4 – Chihuahuas können gegenüber Fremden sehr zurückhaltend sein. Wähle daher am besten einen Chihuahua Welpen, der in einer Familie mit viel menschlichen Kontakt aufgewachsen ist.
  • #5- Chihuahuas sind nicht der beste Hundrasse, wenn Sie kleine Kinder haben . Chihuahuas sind zerbrechlich und ein Kleinkind kann den Chi beim Spielen verletzen. Die meisten Züchter werden keine Chihuahua Welpen an Familien mit Kindern unter acht Jahren verkaufen.
  • #6- Chihuahuas sind tolle Begleiter, aber sie brauchen 20 bis 30 Minuten Erziehung täglich und diese Zeit kann länger dauern als man im Vorfeld gedacht hat
  • #7-  Beaufsichtige deinen Chihuahua und stelle klare Regeln auf, besonders wenn er ein Welpe ist, damit er sich nicht übernimmt. Chihuahuas haben eine große Persönlichkeiten und werden sich immer mehr Freiräume nehmen wenn man sie lässt.
  • #8 -Chihuahuas können zerstörerisch sein, wenn ihnen langweilig ist und sie nicht gefordert werden.
  • #9 – Stelle klare Regeln auf und setze sie Konsequent durch ansonsten wird früher oder später der Chi das Kommando übernehmen und dir auf der Nase herumtanzen.

Ein Chihuahua spielt Hundefrisbee

Ein Chihuahua liebt es mit seinem Menschen zusammen zu sein und mit ihm zu spielen. Hundefrisbee ist eine tolle Möglichkeit um deinen Hund auszupowern und zu fordern. In diesem Video siehst du einen Meister im Hundefrisbee.

Video: Chihuahua Frisbee Dog

Auch der Chihuahua im nächsten Video, hat sichtlich Spass.
Er wird in der Nacht, bestimmt gut in seinem Hundebett schlafen und von dem tollen Nachmittag, mit seinem Menschen träumen.

Video: Chihuahua Frisbee

Hundebücher über den Chihuahua

Eine Liste der beliebtesten Bücher über den Chi

Chihuahua Murphy: Eine bewegende Geschichte eines kleinen Hundes
2 Bewertungen
Prime Preis: € 13,90 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unser Traumhund: Chihuahua
5 Bewertungen
Unser Traumhund: Chihuahua*
von Books on Demand
Prime Preis: € 23,20 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Chihuahua, Praxisratgeber
5 Bewertungen
 Preis: € 19,90 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Chihuahuas
7 Bewertungen
Chihuahuas*
von Neumann-Neudamm Melsungen
Prime Preis: € 14,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unser Hund. Der Chihuahua
16 Bewertungen
Prime Preis: € 19,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Chihuahuas für Anfänger: Starthilfe für Anschaffung, Haltung, Gesundheit und Pflege (compbook pets)
1 Bewertung
Prime Preis: € 9,99 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Chihuahua
29 Bewertungen
Chihuahua*
von Verlag Eugen Ulmer
Prime Preis: € 19,90 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kleine Hunde richtig erziehen: Kompakt und auf den Punkt gebracht
33 Bewertungen
Prime Preis: € 13,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kleine Hunde richtig beschäftigen: Spiele und Tricks für jeden Tag
12 Bewertungen
Prime Preis: € 13,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Chihuahua F.C.I.-Standard Nr. 218

Der F.C.I.-Standard des Chihuahua

Allgemeines Erscheinungsbild:

Der Chihuahua hat eine kompakte Körperform.
Von ganz wesentlicher Bedeutung ist die Tatsache, dass sein Schädel die Form eines Apfels hat und dass er seine mäßig lange Rute hoch erhoben trägt.
Die Rute wird entweder gebogen oder halbkreisförmig gerundet mit gegen die Lendengegend gerichteter Spitze getragen.

Wichtige Proportionen:

Die Körperlänge ist etwas größer als die Widerristhöhe.
Gewünscht wird jedoch ein fast quadratischer Körper (speziell bei Rüden)
Bei Hündinnen ist wegen der Trächtigkeit ein etwas längerer Körper zulässig.

Verhalten und Charakter ( Wesen ):

  • Flink
  • aufmerksam
  • sehr mutig.

Kopf:

Schön gerundeter Apfelkopf ( ein charakteristisches Merkmal der Rasse ) ohne oder mit kleiner Fontanelle.
Der Stop ist sehr ausgeprägt, tief und breit, da die Stirn über den Ansatz des Fangs gewölbt ist.

Nase:

  • Mäßig kurz
  • geringfügig aufgeworfen
  • jede Farbe ist zulässig.

Fang:

  • Kurz, von der Seite gesehen gerade, am Ansatz breit, sich gegen die Spitze hin verjüngend.

Lippen:

  • Trocken
  • gut anliegend.

Wangen:

  • Wenig entwickelt und sehr trocken.

Zähne:

  • Scherengebiss oder Zangengebiss. Vorbiss und Rückbiss, sowie jede andere Stellungsanomalie der Ober- oder Unterkiefer sind nicht erlaubt.

Augen:

  • Groß und von rundlicher Form
  • sehr ausdrucksvoll
  • nicht hervorquellend
  • vollkommen dunkel gefärbt. Helle Augen sind zulässig, aber nicht erwünscht.

Ohren:

  • Groß
  • aufgerichtet
  • auffallend breit an ihrem Ansatz, sich gegen die leicht abgerundete Spitze allmählich verjüngend.
  • In der Ruhestellung sind sie seitlich leicht geneigt.

Hals:

  • Obere Linie leicht gewölbt.
  • Länge- mittellang
  • Form-dicker bei den Rüden als bei den Hündinnen.
  • Haut- ohne Wamme; bei der langhaarigen Varietät ist das Vorhandensein einer Halskrause mit längerem Haar höchst erwünscht.

Körper:

  • Kompakt und gut gebaut.
  • Obere Linie- gerade.
  • Widerrist- wenig ausgeprägt
  • Rücken- kurz und fest.
  • Lendengegend- stark muskulös.
  • Kruppe- Breit und stark, ohne Neigung.
  • Brust- Brustkorb breit und tief, Rippen gut gewölbt; von vorne gesehen geräumig, aber nicht übertrieben; von der Seite gesehen bis zu den Ellenbogen reichend, nicht fassförmig.
  • Untere Linie- Durch einen deutlich aufgezogenen Bauch gebildet. Ein schlaffer Bauch ist zulässig, aber nicht erwünscht.

Rute:

  • Hoch angesetzt und von mäßiger Länge: am Ansatz breit, sich gegen die Spitze zu allmählich verjüngend.
  • Die Tragart der Rute ist ein charakteristisches, wichtiges Merkmal der Rasse: Sie wird entweder hoch im Bogen erhoben getragen, oder halbkreisförmig gerundet mit gegen die Lendengegend gerichteter Spitze, was dem Körper Ausgewogenheit verleiht.
  • Die Behaarung ist entsprechend der Haarvarietät dem Haarkleid des übrigen Körpers angepasst. Bei der langhaarigen Varietät bildet das Haar eine Fahne.
  • In der Ruhestellung ist die Rute hängend und bildet einen leichten Haken.

Gliedmaßen:

  • Vorderhand: Gerade und von guter Länge; von vorne gesehen bilden die Vorderläufe mit dem Ellenbogen eine gerade Linie; von der Seite gesehen stehen sie senkrecht mit einem leicht schräg gestellten ,kräftigen und biegsamen Vordermittelfuß.
  • Die Schultern sind trocken und wenig bemuskelt; die Winkelung zwischen Schulterblatt und Oberarm ist angemessen.
  • Die Ellenbogen sind fest und eng am Körper anliegend, was eine freie Bewegung der Vorderhand gewährt.

Hinterhand:

  • Gut bemuskelt, mit langen Knochen, senkrecht und zueinander parallel, mit guten Winkelungen am Hüftgelenk, am Knie und am Sprunggelenk, in Übereinstimmung mit den Winkelungen der Vorderhand.
  • Sprunggelenke kurz, mit gut ausgebildeten Achillessehnen; von hinten betrachtet sind sie gerade und senkrecht gestellt, nicht eng.

Pfoten:

  • Sehr klein und oval, mit gut auseinander stehenden, aber nicht gespreizten Zehen( weder Hasenpfoten, noch Katzenpfoten)
  • die Krallen sind besonders gut gewölbt und mäßig lang
  • die Ballen sind gut entwickelt und sehr elastisch; Afterkrallen müssen entfernt sein.

Gangwerk:

  • Der Schritt ist lang und elastisch, energisch und aktiv, mit gutem Vortritt der Vorderhand und gutem Schub der Hinterhand. Von hinten gesehen sollen sich die Hinterläufe zu einander fast parallel bewegen, so dass die Fußspuren der Hinterpfoten genau in diejenigen der Vorderpfoten zu liegen kommen. Mit zunehmender Geschwindigkeit zeigen die Gliedmaßen die Tendenz, in Richtung der zentralen Schwerpunktslinie zu konvergieren ( single track). Dabei bleibt der Bewegungsablauf frei und elastisch, ohne sichtbare Anstrengung, der Kopf erhoben und der Rücken fest.

Haut:

  • Glatt und elastisch auf der ganzen Körperoberfläche.

Haarkleid:

Beschaffenheit des Haares

a) Kurzhaar Chihuahua

  • Das Haar ist kurz und am ganzen Körper gut anliegend
  • wenn Unterwolle vorhanden ist, ist das Haar etwas länger
  • lichtes Haar an der Kehle und am Bauch ist zulässig
  • das Haar ist etwas länger am Hals und an der Rute,kurz im Gesicht und an den Ohren.
  • Es ist glänzend, und seine Beschaffenheit ist weich.
  • Haarlose Hunde werden nicht geduldet.

b) Langhaar Chihuahua

  • Das Haar soll fein und seidig sein, schlicht oder leicht gewellt
  • eine nicht zu dichte Unterwolle ist erwünscht.
  • Das Haar ist länger und bildet Federn an den Ohren, am Hals, an der Hinterseite der vorderen und hinteren Extremitäten, an den Pfoten und an der Rute.
  • Hunde mit langem aufgebauschtem Haar, wie ein Malteser, werden nicht akzeptiert.

Farbe des Haares

  • Alle Farben in allen möglichen Schattierungen und Kombinationen sind zulässig.

Größe und Gewicht:

  • Bei dieser Rasse wird nur das Gewicht in Betracht gezogen, nicht die Größe.
  • Gewicht: zwischen 500 g und 3 kg, wobei ein Gewicht zwischen 1 und 2 kg den Vorzug hat.
  • Chihuahua von mehr als 3 kg werden disqualifiziert.

Fehler:

Jede Abweichung von den genannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung im genauen Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

  • Schmaler Schädel
  • Augen klein, eingesunken oder hervorquellend
  • langer Fang
  • zugespitzte Ohren
  • kurzer Hals
  • aufgezogener Rücken oder Senkrücken (Lordose oder Kyphose)
  • langer Körper
  • kurze Gliedmaßen
  • abstehende Ellenbogen
  • zu eng gestellte Hinterläufe
  • schmale Brust, flacher Rippenkorb
  • abfallende Kruppe
  • schlecht angesetzte, verdrehte oder kurze Rute
  • Vor- und Rückbiss
  • Fehlen einzelner Zähne
  • deformierte Kiefer
  • Verdoppelung von Zähnen
  • Luxation der Kniescheibe

Ausschließende Fehler:

  • Bei der Variante Langhaar: Hunde mit sehr langem, feinen und wie beim Malteser aufgebauschtem Haar.
  • Bei der Variante Kurzhaar: haarlose Stellen (Alopezien)
  • Hängeohr oder Kurzes Ohr.
  • Fehlen der Rute
  • Gewicht über 3 kg
  • extrem langer Körper
  • schlanker, leichter, langgestreckter hirschähnlicher Typ

Grafik Hundezubehör Startseite