Rüde oder Hündin

zwei langhaarige Chihuahuas

Chihuahua Rüde oder Hündin – Wie deine Wahl ausfällt, hängt von deinen Erwartungen und Vorstellungen ab.

Chihuahua Rüden

Chihuahua Rüden werden etwas größer, stämmiger und somit schwerer als Hündinnen.
In Vielem sind sie hartnäckiger und manchmal auch sturer als Hündinnen, weshalb ihre Halter bei der Erziehung meist etwas mehr Durchsetzungsvermögen brauchen.
Etlichen Chihuahua Rüden wird allerdings, anders als bei anderen Rassen, eine größere Anhänglichkeit als Hündinnen nachgesagt.
Aber auch hier gibt es natürlich individuelle Unterschiede.

Außerdem muss sich ein Rüdenbesitzer von Zeit zu Zeit auf einen liebeskranken und somit fürchterlich leidenden Vierbeiner einstellen und zwar dann, wenn eine Hündin in der Umgebung läufig ist.

So manch verliebter Casanova tut seinen Schmerz um die unerreichbare Angebetete sogar lautstark kund.
Diese Heulorgien können wiederum zu Ärger bei den Nachbarn führen.
Zudem sind viele liebestolle Vertreter wahre Ausbrecherkönige, wenn es dämm geht, ihrer ..Traumfrau“ näher zu kommen.
Ein intakter Gartenzaun ist also besonders wichtig.

Chihuahua Rüden markieren Ihr Territorium

Das ständige Markieren ist ebenfalls nicht jedermanns Sache; möglicherweise gehen dadurch sogar einige Pflanzen Ihres Gartens kaputt.

Rangkämpfe mit Konkorrenten

Bei vermeintlich konkurrierenden Artgenossen lassen unkastrierte Rüden gerne den Macho raushängen, der auch mal mit viel Getöse einen Schaukampf um die Rangordnung anzettelt.
Solche Auseinandersetzungen sind jedoch meist harmlos

Chihuahua Weibchen

Hündinnen haben in der Regel eine zierlichere Statur als Rüden.
Machtkämpfe wie sie bei Rüden um die hausinterne Rangordnung hin und wieder Vorkommen können, sind bei Hündinnen eher selten.
Trotzdem können sie, vor allem hormonell bedingt, auch mal zickig sein.
Hündinnen fackeln untereinander, aus der instinktsicheren Sorge um ihren vermeintlichen Nachwuchs mit echten Beißereien nicht lange.

Manche Hündinnen werden im Anschluss an ihre Hitze scheinträchtig.

Hier haben sich homöopathische Mittel wie Pulsatilla oder Ignatia als hilfreich erwiesen.
Geht die Scheinträchtigkeit jedoch mit Aggressivität, Apathie und übermäßiger Milchbildung einher, kann eine Kastration angebracht sein.
Spreche in diesem Fall mit deinem Tierarzt.

Tipps von mir

zurück zu Chihuahua kaufenChihuahua vom Züchter Vorschaubild